Wir bloggen über Automatisierung und K.I.

Integrierte Automatisierungsplattform – Schlüsseltechnologie der Digitalisierung ?

Integrierte Automatisierung Plattform – Schlüsseltechnologie der Digitalisierung

In diesem Artikel möchte ich kurz auf den Begriff der integrierten Automatisierungsplattform eingehen und ihnen erklären aus welchem Grund wir ohne eine solche Automatisierungsplattform im Digitalisierungsrennen nicht mehr aufholen werden

Digitalisierung gleich Verwendung von K. I.

Über alles zu lesen und von Marathon zu hören dass das Digitalisierungsrennen von und mit dem Umgang der künstliche Intelligenz gewonnen wird. Doch was bedeutet der Umgang mit uns Intelligenz? Darauf möchte ich im folgenden mit zwei möglichen Antworten.

  • Die erste Möglichkeit ist die eigene Entwicklung einer ganzheitlichen starken künstlichen Intelligenz. Die in ihrer kognitiven Kapazität die Kapazität unserer menschlichen Mitarbeiter übersteigt.
  • Die zweite Möglichkeit, die deutlich wahrscheinlichere. Ist die Verwendung von Disziplinen der künstliche Intelligenz – hierzu gehören NLP, am El, DSL und neuronale Netze – im RahmenUnserer Wert Schöpfung.

Da bei weitem nicht jedes Unternehmen in Deutschland die technischen Voraussetzungen mitbringt eine eigene Künste Intelligenz zu entwickeln können wir relativ sicher die erste Variante absehbar nach hinten schieben. Nach aktueller Stand der Technik ist am wahrscheinlichsten, dass einer der Technologie Riesen (Google, Apple, Facebook) Zumindest näher an dieser Lösung dran ist als sonst irgend jemand. Hierzu sei zu sagen dass dies nur eine Vermutung es denn im Marketing steckt nur der Kern einer Geschichte.

Verbindung von K.I. Disziplinen muss besser werden

Somit bleibt nur die zweite Variante als realistisches Ziel übrig. Und diese Variante ist bei weitem keine Zukunftsmusik mehr. Zwischen 50 und 60 % der deutschen Unternehmen (Gartner Report 2019) arbeiten bereits mit Disziplinen der K. I. Oder haben es in diesem Jahr vor zu beginnen. Besonders der medialen oft verwendete Chatbot (NLP – Natural Language Processing) findet mittlerweile auf Service Webseiten oder in Web Applikationen seinen Platz. Häufig ist dieser jedoch nicht effizient und gut eingebunden und daher eher ein Marketing Werkzeug als tatsächlich ein elementarer Bestandteil der Wert Schöpfung.

Die große Herausforderung für die Einbindung von Chat-Boards (auch andere Disziplinen der K. I.) Ist die hohe technische Anforderung und ausführliche horizontale Integration in eine bestehende IT – Landschaft. Genau an dieser Stelle setzt die Integrierte Automatisierung Plattform an.

Die IAP (integrierte Automatisierung Plattform) als Hafen für K.I.

ausgehend von der These, dass wir von Anbietern zur Verfügung gestellte Technologien der K. I.-Disziplinen verwenden werden, benötigen wir eine möglichst effiziente Form der Integration in bestehende IT Systeme.

Durch eine systemunabhängige Plattform dieser Art können wir gewährleisten, dass der Datenfluss zwischen den gewünschten Technologien automatisiert, korrekt, robust und vollständig passiert.

IAP auf Basis von Robotic Prozess Automation

Um eine unabhängige und Risiko minimale Struktur aufzubauen sollte diese Integration Plattform mit allen technischen Systemen zurecht kommen. Zu unserem Glück gibt es in diesem Bereich erfolgreich Systeme die sofort in (wenigen Monaten) initialisiert und installiert sind.

Bei der Auswahl der richtigen RPA Plattform sollte besonders auf die robuste Betriebszeit sowie eine maximale Skalierbarkeit (unbegrenzte Anzahl an Software – Robotern) geachtet werden. Noch arbeiten zu viele RPA Anbieter mit Modellen die sich mittelfristig zu einem bottleneck entwickeln könnten und nur vereinzelt werden langfristig gut strukturierte Modelle angeboten.

Nicht nur die Technologie sondern auch der Umgang mit Software minus Robotern muss in den Unternehmen Einzug halten. Denn nicht zuletzt werden ArbeitsergebnisseDer virtuellen Kollegen (Software-Roboter) transparent und messbar. Hierauf sind bei weitem nur wenige Unternehmen wirklich vorbereitet.

Dem Irrglauben „der Roboter nimmt mir meinen Job weg“ entgegen wirken

Dass sich aufgrund immer weiter entwickelt der K. I. Die Arbeitsbedingungen und Job – Beschreibungen verändern ist mittlerweile allgemein anerkannt. Jedoch gibt es bis heute keine zuverlässigen VorgehensweisenDem oben genannten Mythos konkret entgegen zu wirken.

Ja, es werden Aufgaben von Software Robotern übernommen die heute von menschlichen Mitarbeitern erledigt werden. Jedoch sind das zu einem sehr hohen Prozentsatz Aufgaben, die die meisten Mitarbeiter er nicht gerne tun. Diese relativ einfache Aussage muss flächendeckend mit Beispielen unterlegt und verbreitet werden.

Zusammenfassung

Die integrierte Automatisierung Plattform als elementarer Bestandteil für den Einsatz K. E. Im Unternehmenskontext bedarf einiger strategischer Anpassungen. Neben einer aus zu wählen denn Technologie (hier RP A) muss auch die Mitarbeiterschaft auf die Roboter – Kollegen vorbereitet werden. Nur mit einer effizienten Verbindungsmöglichkeit von K. I. Disziplinen lässt sich im Digitalisierung Rennen Zeit und Strecke gut machen.

Kategorisiert in:

Dieser Artikel wurde verfasst von Matthias

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.